Make your own free website on Tripod.com

BiographieLicht.jpg (267756 Byte)

    Bruce Springsteen wurde am 23. September 1949 in Freehold, New Jersey gebohren.

    Vater: Douglas Springsteen

    Mutter: Adele Springsteen

    Schwestern Virginia (geb. 1950); Pamela (geb. 1962)

Die Familie Sringsteen war nie sehr wohlhabend. So wechselte der Vater seinen Job sehr häufiig.   Er arbeitete als Gärtner, Gefängniswärter, Busfahrer und Fabrikant. Bruce's Mutter arbeitete zusätzlich als Sekretärin in einem Landvermessungsbüro.

Bruce war Schüler auf der katholischen Schule St. Rose of Lima in Freehold. Aber er war nie ein Musterknabe, denn er haßte die Schule!  Danach besuchte er die Freehold Regional High-School.

Als er mit neun Jahren Elvis Presley in der Ed Sullivan Show sah, war ihm klar, daß er Musiker werden wollte. So überredete er seine Mutter, ihm eine Gitarre zu kaufen. Sie schickte ihn auch zum Unterricht, denn Bruce merkte zu seinem Erschrecken, daß er gar nicht so ohne weiteres spielen konnte. Doch auch der Unterricht nervte Bruce und so stellte er die Gitarre in seinen Schrank, wo sie auch einige Zeit verschwand. Erst, als Bruce wieder in der Ed Sullivan Show, die Beatles sah, packte er endgültig den Endschluß, Musiker zu werden und er kaufte sich für achzehn Dollar eine gebrauchte E-Gitarre. Jede Tag verbrachte er Stunden damit, das Spielen zu erlernen, denn er wollte so werden, wie Elvis. Auch andere Musiker, wie Roy Orbisson, the Rolling Stones etc. prägten seine Musik. Auch wenn seine Eltern Bruce in seinem Eifer nicht unterstützten, hatte er jetzt den Willen, weiter zu machen und Musiker zu werden. Das Verhältnis zwischen Bruce und seinen Eltern war nie besonders gut gewesen. Bruce hat dazu mal gesagt: " Es gab zwei Dinge, die bei uns unbeliebt waren, das eine war ich und das andere meine Gitarre!"  1965 Wurde er dann als Gitarrist bei der High-School Band "The Castiles". Schon nach einem Tag konhte Bruce fünf Lieder der Band einwandfrei spielen. Seinen ersten professonellen Auftritt hatte Bruce im Woodhaven Swim Club. Die Castiles bekamen für ihren Auftritt insgesamt 35 Dollas. Im Mai 1966 wurde dann die erste Platte aufgenommen. Springsteen und der Bandlleader Georg Theiss schrieben einige Stücke. Aber die meisten waren von Springsteen selber, denn er erwies sich nicht nur als begnadeter Gitarrist, sondern auch als ausgezeichneter Songschreiber.Als die High-School Zeit vorbei war, verlor sich die Band aus den Augen. Der Schlagzeuger ging nach Vietnamm und kam nie wieder zurück. Die Musikszene wurde von der neuen Welle der Friedensbewegung geprägt. Springsteen besuchte nun das Ocean Country College, ganz zur Freude seines Vaters. Auch dort gründete Bruce mit Gleichgesinnten eine Band Namens "Earth". Doch am College hielt es Bruce nicht lange. Er spielte in Asbury mit einigen lokalen Bands und verbbesserte sein Spielen von Tag zu Tag. Er traf den Gitarristen Steve Van Zandt, der zu seinem Partner wurde. Springsteen wurde in New Jersey zum "Guitar Hero" und viele rissen sihc darum, mit ihm zu musizieren.Dann gründete er mit Vini Lopez und Danny Federici die Band Child. Kurz darauf änderten sie ihren Namen in Steel Mill. Später spiete Steve Van Zandt brucesteve.jpg (193383 Byte)die zweite Gitarre und die Band ging zum zweiten Mal nach Kalifornien, um einen Plattenvertrag zu ergattern. Doch sie befanden sich in einem Tief, aus dem es schwer war, heraus zu kommen. Danach formierte sich die Bruce Springsteen Band. Anfangs waren es zehn Mitglieder, doch sie schrumpften auf fünf zusammen. Diese Formation tourte nun wieder durch die Clubs um Asbury. Der letzte Auftritt der Bruce Springsteen Band fand am 17. Dezember 1971 statt. 12 Monate nach ihrem erstmaligen zusammentreffen. Trinker West wurde Springsteens erster Manager und Bruce versuchte un eine Solo Karriere. Er hielt den Kontakt zu seinen ehemaligen Bandkollegen dennoch aufrecht. Bruce gewann uach den Saxophonist Clarence Clemons als Freund. Mike Appel wurde 1972 Springsteens neuer Manager undMit viel Hartnäkigkeit bekam Springsteen einen Termin bei John Hammond. So stand er dann auch am 3. Mai in Hammonds Büro und gab, sichtlich nervös, einige Kostproben seines Könnens. Hammond arrangierte für Bruce zwei Stunden später einen Auftritt im Glaslight Club in New York. A nächsten Tag war dann der erste Plattenvertrag mit Coulumbia Records in der Tasche.Nun rief Bruce all seine alten Kollegen wieder zusammen und begann am 9. Juni 1972 mit Clarence Clemons (Saxophone), Vini Lopez (Drums), Garry Tallent (Baßgitarre), David Sancious (Piano) und Steve Van Zandt (Gitarre) die AUfnahmen zu seinem Debüalbum. Die Aufnahmen waren im September abgeschlossen und im Januar 1973 erschien dann das Album Greetings From Asbury Park, N.J. . SeineBand, die aus Freunden bestand, die ihm eigentlihc nur bei den Aufnahmen helfen wollten, nannte sich nun die "E Street Band" und begleiteten Bruce auch bei seinen Live-Auftritten als feste Band.                                                                                                         written by Sven-Eric 1998 bruce.htm

WB01337_.gif (904 Byte)